Hochschulausbildung

Bildung als Pulsschlag der Zeit

Seit Jahren begleitet Klöcker Werkstudierende im Rahmen von Bachelor- und Master-Studien. Dabei können Absolventen und auch Klöcker auf beeindruckende berufliche und akademische Erfolge verweisen.

Es ist deshalb nicht verwunderlich, selbst wenn es erschreckend hart klingt: Bildung trennt die Erfolgreichen von den Erfolglosen, immer gnadenloser – und nicht nur bei Klöcker.

Konnte man bei Klöcker am Standort Borken vor dreißig Jahren an der Stanze im Schichtdienst fast so viel verdienen wie ein Ingenieur, so sind diese Zeiten unwiederbringlich vorbei.

Bildung ist der Pulsschlag unserer Zeit. Neben Handwerk hat Kopfwerk goldenen Boden.

Dabei ist das so weit verbreitete Halbwissen sehr gefährlich. Wer nur die Hälfte weiß, weiß genau genommen gar nichts, glaubt aber etwas zu wissen – und das ist gefährlicher, als unwissend zu sein.

Das Haus Klöcker betreut seit Jahrzehnten Praxissemester sowie Bachelor- beziehungsweise Masterarbeiten und arbeitet dabei sehr eng mit der US-amerikanischen Universität Juniata sowie Fakultäten in Aachen, Münster, Gelsenkirchen und Bocholt zusammen.

Der Leitspruch Juniatas, “zu lehren wie man denkt, nicht was man denkt”, ist der richtige Ansatz bei jeder Hochschulausbildung und wird klöckerintern nicht nur ernst genommen, sondern gelebt. Wissenschaft und Innovation bedeuten Zukunft, bedeuten aber auch, skeptisch zu sein, kritische Fragen zu stellen, Autoritäten nicht blind zu vertrauen.

Um langfristig Fachpersonal an das Unternehmen zu binden, begleitet das Haus Klöcker regelmäßig für den zukünftigen Eigenbedarf akademische Ausbildungen.

Klöcker bietet eine anspruchsvolle und praxisbezogene Wissensvermittlung sowie ein modernes und gut eingerichtetes Umfeld.

Sie sind an einer Hochschulausbildung in Kooperation mit unserem Hause interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung, die Sie aus datenschutzrechtlichen Gründen bitte ausschließlich brieflich zustellen wollen und die wir selbstverständlich vertraulich behandeln.

Wir wissen um Ihr Verständnis, dass elektronisch übermittelte Bewerbungsunterlagen keine Berücksichtigung finden.