Qualitätsmanagement im Hause Klöcker

Unter der Prämisse ständiger Verbesserung der Unternehmensprozesse verfolgt das Haus Klöcker ein Qualitätsmanagementsystem gemäß DIN EN ISO 9001 : 2008 schon seit dem Jahre 1996 – die Zertifizierung wurde vom TÜV Nord Cert im Jahre 2015 um weitere drei Jahre verlängert.

Um dem kontinuierlichen Konkurrenzdruck und dem zunehmenden Ruf nach Qualität adäquat begegnen zu können, ist das Haus Klöcker stets bestrebt, die internen Produktions- und Administrationsprozesse zu verbessern. Bei Klöcker wird das Managementsystem daher nicht nur vorgegeben, sondern in allen Abteilungen aktiv vorgelebt und umgesetzt.

Neben einer umfassenden Wareneingangsprüfung werden sämtliche Produktionsprozesse durch Verfahrensanweisungen geleitet und entsprechend dokumentiert, um ein höchstmögliches Qualitätsniveau zu garantieren. Zudem werden klöckerseitig regelmäßig Lieferantenaudits durchgeführt, damit die gesamte Wertschöpfungskette bis zur Auslieferung kontrolliert und Optimierungspotentiale aufgezeigt werden. Das Haus Klöcker legt großen Wert auf eine Zertifizierung seiner Lieferanten.

Zur Sicherung des hohen Ausbildungsniveaus haben zudem regelmäßige Schulungen und die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter Priorität, denn ein Qualitätsmanagementsystem ist nur so gut wie die handelnden Personen, die es mit Leben füllen.

Im Zuge der strategischen Neuausrichtung der Gebr. Klöcker GmbH sind die internen Qualitätsmanagement-Beauftragten in der Vorbereitung einer zusätzlichen Zertifizierung nach ISO/TS 16949, um auch den weitreichenden Anforderungen der Automotive-Branche gerecht zu werden.

Klöcker wird mit einem gelebten Qualitätsmanagementsystem, einhergehend mit kontinuierlichen Verbesserungsprozessen, das Unternehmen zukunftssicher gestalten und lenken.