Home Office

Schon seit Wochen praktiziert Klöcker Home Office, einhergehend mit versetzten Arbeitszeiten. Aufgrund der typischen Herausforderungen eines Industrieunternehmens kann es dabei mitunter zu Verzögerungen ausgewählter administrativer Arbeiten kommen. Erschwerend kommt hinzu, dass Lieferketten zunehmend unter Druck geraten oder sogar unterbrochen sind.

Als weltweit agierender Industriebetrieb versucht Klöcker vollumfänglich operativ zu bleiben, bittet aber um Verständnis, dass mögliche produktionstechnische, administrative und logistisch situationsbedingte Reibungsverluste nicht immer zu vermeiden sind.